Indach Anlage | Kibernetik

Indach Anlage

Lassen Sie Ihr Dach neu decken? Am besten mit einer Indach-Anlage!

Welche Montageoption für die PV-Anlage?

Erinnern Sie sich noch daran, wie klobig und unschön die ersten Photovoltaik-Gestelle auf den Dächern aussahen? Der optische Eindruck eines schönen Heims wurde ziemlich gestört. Heute sieht das etwas anders aus: Die Technik hat sich weiterentwickelt und die klobigen Dachgestelle gehören fast überall der Vergangenheit an.

Nichtsdestotrotz: Ganz verschwinden werden die grossen Flächen vermutlich nicht – basieren sie doch darauf, möglichst viel Sonnenlicht einzufangen. ABER: Bereits heute gibt es z.B. Dachziegel, die die PV-Funktion übernehmen sollen. Doch welche Anlagen gibt es eigentlich?

Indachanlage

Bei Neubauten oder einer Dachsanierung bietet es sich an, eine Indach-Anlage zu installieren. Diese besticht vor allem durch ihre Ästhetik: Die Solarmodule scheinen mit dem Dach zu verschmelzen. Deshalb ist diese Installationsvariante auch beliebt bei ästhetisch anspruchsvollen Gebüden, z.B. unter Denkmalschutz. Indach-Module können mittlerweile in verschiedenen Grössen angefertigt werden – für eine Optimale Nutzung der Dachfläche. Die Indach-Module sind zwar etwas teurer in der Anschaffung, Sie sollten jedoch bedenken, dass dafür ein Teil der Kosten für das Dach wegfällt.

Die Technik der Indach-Module sind zudem besser geschützt, da sie integraler Bestandteil des Daches sind. Somit fällt auch die zusätzliche Traglast auf dem Dach tiefer aus. Bitte beachten Sie: Indach-Anlagen eignen sich nur für Schrägdächer mit einer gewissen Neigung, da nur so die Dichtigkeit und ein optimaler Energieetrag sichergestellt werden kann. Hier ist es zudem wichtig, dass die Dachkonstruktion ausreichend hinterlüftet ist.

Beliebteste Anwendung: Bei Neubauten oder Dachneueindeckungen

Vorteile auf einen Blick

  • Materialkosten für Dach fallen weg
  • Ähnliche Kosten wie bei Aufdach Anlage
  • Anlage hebt sich nicht sichtbar vom Dach ab
  • Technik ist integraler Teil des Daches und so besser geschützt
  • Tiefere Traglast
  • Zu beachten: Nicht für alle Schrägdächer geeignet (Neigung), auf optimale Hinterlüftung achten

Was Kostet Ihre
Photovoltaik Anlage?

Go Top