fbpx
 In Allgemein, News, Wärmepumpen

In der Kassensturz Sendung vom Dienstag, 22. Januar 2019 wird das Thema Heizen in der Schweiz aufgegriffen. Nicht umsonst ist dieses Thema in der Schweiz aktueller denn je. Nach wie vor heizen 60.1% der Haushalte mit Öl- oder Gasheizungen. Im internationalen Vergleich heizt nur Luxemburg mehr durch fossile Brennstoffe als die Schweiz. Schweden, wie die Schweiz, ein Land mit starken Kälteeinbrüchen, konnte den Anteil an Öl – und Gasheizungen bereits auf 30% senken.

Der Grund für die vielen, sich noch in Betrieb befindenden fossilen Heizungen, ist die Unwissenheit der Bevölkerung. Ein Grossteil ist immer noch der Meinung, dass die Ölheizung die günstigste Variante ist sein Eigenheim warm zu behalten. Während der Sendung wird durch eine Statistik gezeigt, dass die Anschaffungskosten im Falle einer Wärmepumpe klar höher sind, sich diese aber auszahlen. Durch die Einsparung von hohen Kosten für Heizöl ist die Wärmepumpe auf Dauer die günstigere Variante.

Noch extremer als der Kostenvergleich fällt der Vergleich des CO2-Ausstosses der vier Heizvarianten aus. Hier sind die beiden Wärmepumpen mit Erdwärme und Luft klar im Vorteil, was unwidersprüchlich für den Einsatz von modernen Wärmepumpen spricht.

Sehen Sie sich hier die ganze Sendung zum Thema Heizvarianten an.

Start typing and press Enter to search